DYONICS Power Blades

Meniskusresektion

Lage und Umfang des zu resizierenden Meniskusdefektes sind die Entscheidungskriterien für die Auswahl des richtigen Schneideblattes. Die für diese Indikation vorgesehenen Blades zeichnen sich durch eine Einkerbung am distalen Ende aus. Damit werden bei der Resektion im Hinterhornbereich auch flach auslaufende Anteile auf dem Tibiaplateau erreicht.

EP1/Power ORBIT RazorCut

schließen

EP1/Power ORBIT™ RazorCut™ | zum Einmalgebrauch

Schneideblatt, das innen und außen mit einer Zahnung versehen ist. Kleine Einkerbung am distalen Ende. Das distale Ende ist leicht gebogen. Über einen Stellmechanismus kann die Biegung in 12er Schritten den anatomischen Gegebenheiten angepasst werden.


Abbildung

*Agressivität: wenig aggressiv - sehr aggressiv

EP1/Power Cutter

schließen

EP1/Power Cutter | zum Einmalgebrauch

Schneideblatt, das innen und außen ohne Zahnung ist. Kleine Einkerbung am distalen Ende.


Abbildung

*Agressivität: wenig aggressiv - sehr aggressiv

EP1/Power RazorCut

schließen

EP1/Power RazorCut™ | zum Einmalgebrauch

Schneideblatt, das innen und außen mit einer Zahnung versehen ist. Kleine Einkerbung am distalen Ende.


Abbildung

*Agressivität: wenig aggressiv - sehr aggressiv
schließen